Suche nach allen Veranstaltungen im Monat

Dr. Günther Beckstein beschreibt seine Sicht auf die Zehn Gebote

21. Februar 2018, Hilpoltstein

Am Samstag, den 3. März 2018, findet in Neumarkt eine Schulung für Pfarrbüromitarbeiter, Sachbeauftragte Erwachsenenbildung, Sachbeauftragte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie alle Interessierten statt.

Umwelt-Kurzfilmabend mit Impulsen

21. März, 19.00 Uhr, Kloster Abenberg

"Juden, Christen und Muslime - drei Religionen im Spanien des Mittelalters"


Für Andalusienreisende und alle an der Geschichte der Religionen Interessierte führt uns ein Kenner der spanischen Geschichte in eine besondere Epoche ein.
Prof. Klaus Herbers lehrt Mittelalterliche Geschichte an der Universität Erlangen und hat u.a. eine Geschichte des Mittelalters in Spanien geschrieben.
Seit 711 waren große Teile der Iberischen Halbinsel unter muslimische Herrschaft geraten. Dies bedeutete ein Mit-, Neben- und Gegeneinander der Religionen. Neben Christen und Muslimen spielten auch die Juden eine erhebliche Rolle. Der Vortrag versucht, einige Facetten der Geschichte Spaniens aus dem Blickwinkel der multireligiösen Situation zu beleuchten. Dabei wird es für die Zeit von 711 bis 1492 nötig sein, verschiedene Phasen und Konstellationen zu unterscheiden.

Komm und lies - Begegnung mit den alttestamentlichen Sonntagslesungen der österlichen Bußzeit

Die 10 Gebote- Weisungen zu einem Leben in Freiheit (Ex 20,1-17)



Komm und lies - Begegnung mit den alttestamentlichen Sonntagslesungen der österlichen Bußzeit

"Erlemme om der Finsternis dein Licht" 2 CHr 36, 14 - 16.19-23



Ehevorbereitungskurs



Wie Big Data und künstliche Intelligenz unsere Welt verändern

3. Wendelsteiner Forum


Die Digitalisierung durchzieht alle Bereiche unseres privaten und geschäftlichen Lebens. Wir nutzen unsere Smartphones nicht nur zum Telefonieren, sondern auch zum Surfen, Einkaufen und Spielen.
Immer mehr analoge Geräte werden durch "smarte" digitale Versionen ersetzt - vom Telefon über den Kühlschrank bis zum Turnschuh. Geräte, Fahrzeuge und Maschinen werden mit digitalen Sensoren ausgestattet, um ihre Umwelt selbst erfassen zu können.

All diese digitalen Systeme und Dienste speichern jede Menge Daten (Big Data). Erst diese Daten ermöglichen es, mit Hilfe maschineller Lernverfahren Software-Systeme so zu trainieren, dass sie in einem gewissen Rahmen selbständig Entscheidungen fällen und dadurch autonom agieren können. Das ist es, was im Kern künstliche Intelligenz ausmacht.

Im Vortrag wird auf anschauliche Art und Weise erläutert, was unter Big Data zu verstehen ist, wie künstliche Intelligenz im Prinzip funktioniert und welche Chancen und Risiken sich dadurch für unsere Gesellschaft ergeben.

Die neue Reihe am Gymnasium Wendelstein:
ein Forum für spannende Fragen aus Wissenschaft und Gesellschaft